Zahnbeschädigungen

Es kann zu einer Schwächung und Verkürzung der Zahnwurzel, des Zahnknochenfaches und des Zahnhaltegewebes kommen, was sich auf die Dauerhaftigkeit des Gebisses im Laufe späterer Jahre auswirken könnte.

Extrem selten könnte der Nerv eines (vorgeschädigten) Zahnes absterben. Auch könnte eine ehemalige Wurzelspitzenentzündung eines wurzelbehandelten Zahnes wieder aufflammen.

Bei Abnahme der festsitzenden Apparatur kann es vereinzelt zu oberflächlichen Zahnschäden kommen.

Eine vorübergehende Lockerung der Zähne wird bei vielen Zahnregulierungen beobachtet.

Zuletzt aktualisiert am 08.04.2011 von Martin Mildner.

Zurück