Haltephase (Retention)

Nach der festsitzenden Behandlung erfolgt noch eine Haltephase (Retention), um das erreichte Ergebnis zu halten. Da die Zähne während der aktiven Behandlung durch den Knochen bewegt werden, müssen sich die entsprechenden Knochenstrukturen noch festigen.

Halte- oder Retentionsgeräte sind meist abnehmbare Platten, die nachts getragen werden. Manchmal werden auch Drähte an die Rückseite der Zähne geklebt. Dauer und Art der Haltephase hängen vom Ausmaß der Zahnfehlstellung ab.

Zuletzt aktualisiert am 15.05.2011 von Martin Mildner.

Zurück